Die Boule Anlage steht weiterhin allen Nutzern des ATSV und Gästen zur Verfügung. Jeden Mittwoch ab 14.00 Uhr kann man sich dort treffen und sein Geschick mit den Kugeln ausprobieren. Auch der SPD - Ortsverein Wattenheim trifft sich an jedem ersten Freitag im Monat ab 19.00 Uhr (Anfragen bei Andreas Werle) zum Spiel. Mitspieler und Gäste sind herzlich willkommen.

Ein herzliches Dankeschön an den ATSV für die Bereitstellung der Anlage.

Lothar Schott

Reservieren Sie sich für Gruppen die Bahn!

Boule (Sportplatz Wattenheim)

Mittwoch ab 14 Uhr

Melden Sie sich gleich beim ATSV über das Kontaktformular der Homepage an!

 

 

Regelmäßige Termine: 

Immer Mittwochs ab 19 Uhr Damengymnastikgruppe

Immer Donnerstags ab 19 Uhr Herrengymnastikgruppe

Es gibt noch jede Menge freie Termine, natürlich kann die Bahn auch jeder Zeit ohne Voranmeldung bespielt werden....es emphielt sich jedoch für größere Gruppen eine Reservierung vorzunehmen!

Auch die Rheinpfalz war schon da!

Lokal
„Ein schöner, alter Ausgleichssport”
WATTENHEIM: ATSV-Männergymnastikgruppe spielt Boule -

Mit viel Eigenleistung errichtete Bahn kann jeder nutzen
Ob alt oder jung, mit Handicap oder ohne, sogar bei einem Glas Wein lässt es sich spielen: Am Donnerstagabend hat sich die Männergymnastikgruppe des ATSV Wattenheim davon überzeugt, dass Boule ein Sport für Jedermann ist.
Viele der Herren warfen zum ersten Mal die Kugeln und hatten ihren Spaß dabei. Seit ihrer Eröffnung im Mai kann die Bahn hinter dem Clubheim von jedem, der Lust hat, genutzt werden.
„Dieses Freilufttraining ist ein willkommener Ersatz für unsere Turnstunde”, sagt die Trainerin Steffi Nagel. In den Sommerferien ist die Sporthalle wegen der Grundreinigung stets für vier Wochen geschlossen. „Bislang sind wir dann
wandern gegangen”, berichtet Bernd Eberhardt, der sich gerade ein Bier schmecken lässt. Auf dem Tisch stehen auch Rotwein, Käse und Brot. Nein, das sei in ihren Gymnastikstunden nicht üblich, winkt Nagel lachend ab. Aber am Vortag habe Robert Müller einen runden Geburtstag gehabt.
Wie der Jubilar verrät, hat er noch nie Boule gespielt. Die Technik hat der Rentner aber gleich raus. „Es fehlt halt nur noch ein bisschen Übung”, meint er. Auch der mit 37 Jahren jüngste Teilnehmer, Karsten Müller, der von Ehefrau Maike und Sohn Philipp begleitet wird, hat bisher nur zugeguckt. Heute seien Damen willkommen, verrät Nagel. Beim Turnen duldeten „ihre” Männer allerdings keine weibliche Gesellschaft - mit Ausnahme der Trainerin.
Nach dem Einwerfen wird es ernst für das fröhliche Dutzend: Zwei Dreier-Teams treten gegeneinander an, jeder Spieler mit zwei Eisenkugeln. Diese gilt es so zu werfen, dass sie möglichst nahe neben dem „Schweinchen”, der
kleinen hölzernen Zielkugel, zu liegen kommen. Volle Konzentration. Zeitweise hört man nur das Rauschen der Autobahn und den kräftigen Wind, der dunkle Wolken über den Himmel jagt. Dann ein anerkennendes „Der Wurf kommt gut!” Robert Grünenthal verkündet: „Mannschaft I hat zwei Punkte.”
Er hat die Abstände der Kugeln genau nachgemessen. Im Frankreichurlaub habe er Pétanque hin und wieder am Strand gespielt, erzählt er. Die Franzosen seien perfekt darin, berichtet Manfred Liebscher von seinen Erfahrungen, die
er bei Bootstouren durch das Nachbarland gemacht hat. Die italienische Boule-Variante, Boccia, hat Arnulf Schott früher oft bei Geburtstagsfeiern mit Freunden gespielt.
„Es ist ein schöner, alter Ausgleichssport”, hat auch Artur Groß den Spaß am Spiel mit den Kugeln entdeckt. Der 73- Jährige hat mit etlichen Kollegen aus der 2004 gegründeten Gymnastikgruppe, anderen ATSV-Mitgliedern sowie
Sozial- und Christdemokraten aus dem Ort die Boulebahn gebaut. Spatentief sei der Boden für das Füllmaterial des 14 Meter langen und drei Meter breiten Hartplatzes ausgeschachtet worden.
Dank der Eigenleistung ist Wattenheim jetzt für nur rund 1000 Euro aus der Gemeindekasse um eine Freizeitstätte reicher. Lothar Schott, der gegenüber wohnt, kümmert sich um die Pflege. „Ich habe auch die Kugeln da. Wer spielen
will, kann sich bei mir melden”, sagt der 83-Jährige. Kürzlich war der Kegelclub da, für Ende Juli hat sich der SPDOrtsverein
angekündigt. (abf)
Info
Anmeldungen für die Boulebahn in Wattenheim nimmt Lothar Schott entgegen, Telefon 06356/1605.
Quelle :
Verlag: DIE RHEINPFALZ
Publikation: Unterhaardter Rundschau
Ausgabe: Nr.164
Datum: Montag, den 18. Juli 2011
Seite: Nr.17
"Deep-Link"-Referenznummer: '7910441'
Präsentiert durch DIE RHEINPFALZ Web:digiPaper
Click to buy NOW!
PDF-XChange
www.docu-track.com
Click to buy NOW!
PDF-XChange
www.docu-track.com

Pressemitteilung

BOULESPIELEN in Wattenheim

Seit Eröffnung der neuen Boulebahn auf dem Sportgelände des ATSV Wattenheim in diesem Jahr haben sich bereits mehrere Gruppierungen aus der Wattenheimer Bevölkerung zum Boulespielen eingefunden!

Auch aus den Mitgliedern des ATSV Wattenheim haben sich mittlerweile eine Damen – und Herrenrunde gebildet.

Terminplan für die Ferienzeit:

Mittwochsabend ab 19 Uhr Damengymnastikgruppe.

Donnerstagsabend ab 19 Uhr Herrengymnastikgruppe.

Alle interessierten Damen und Herren sind herzlich eingeladen sich diesen oder einer anderen Gruppe anzuschließen um das Boulespielen kennen zu lernen.

Als Ansprechpartner und Koordinator für die Boulebahn und für Terminabsprachen hat sich

Lothar Schott ( Hochgerichtstrasse 25 *67319 Wattenheim – Telefon: 06356 1605 –wohnhaft direkt gegenüber der Bouleanlage) freundlicherweise vorerst zur Verfügung gestellt.

Die nächsten uns bekannten Termine sind:

Mittwoch, 13.7.2011 19 Uhr Damengymnastik.

Donnerstag, 14.7.2011 19 Uhr Herrengymnastikgruppe.

Wattenheim, 8. Juli 2011

(f.d.R. Hans-W. Edeler)

Hier sehen Sie Bilder der Einweihungsfeier unserer Boulebahn. 


Der ATSV Wattenheim ist stolz seit dem 07.05.2011 eine eigene Boulebahn unterhalten zu dürfen und freut sich schon jetzt darauf, dass Sie zahlreich zum Spiel mit der Kugel antreten.

Wer keine eigene Kugeln besitzt, kann sich bei unserem Vereinswirt (außer Montags) Kugeln leihen.Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unserer neuen Bahn!

Abschließend möchten wir uns bei den vielen freiwilligen Helfern vom ATSV, der SPD Wattenheim und der CDU Wattenheim bedanken!